Kopfbild

Nezaket Yildirim setzt sich durch

Bundespolitik


Nezaket Yildirim/Interview mit Kreichgau TV

Wir gratulieren Nezaket Yildirim zu ihrer Nominierung als Bundestagskandidatin.

 Am Dienstag den 14. Juli 2020 hat in der Mehrzweckhalle Konaus, die Nominierungskonferenz der SPD für die Bundestagswahl 2021 im Bundestagswahlkreis Bruchsal-Schwetzingen stattgefunden. Hierzu haben formal die beiden Kreisvorsitzenden Christian Holzer/Karlsruhe Land und Thomas Funk/Rhein-Neckar -entsprechend der Covid-19 Schutzbestimmungen- eingeladen. Fabian Verch und Nezaket Yildirim bewarben sich bei den 173 anwesenden Mitgliedern als Bundestagskandidatin und Bundestagskandidat. Nach der Vorstellungsrunde mit durchaus kontroverser Aussprache wurde gewählt. Nezaket hat sich klar durchgesetzt und wurde Nominiert.

 

Zuvor in ihrer Vorstellung  fragt sich Nezaket u.a. nach dem zurück zur Normalität nach und mit der aktuellen Pandemie und vor allem in welche Normalität, denn nicht alles was vorher war sollte Bestand haben. Sondern neu aufgestellt. Zum Beispiel sind soziale Berufe unterbezahlt, die Arbeitsbedingungen in Schlachtereien prekär. Die Covid Pandemie hat uns deutlich auf bestehende Missstände und Probleme verwiesen. Hier ist unsere Partei nach wie vor gefragt und dort will sie auch ansetzen.
Ihre Kinder fragen sie wann ist COVID zu Ende? Aus eigener Erfahrung kann sie bestätigen dass Familienschultern viel tragen müssen. Die temporären Hilfen haben zwar einiges abgedeckt, trotzdem sind langfristige Planungen nötig. Den Auftrag der SPD Versprechen zu halten was Bildung Digitalisierung angeht will sie mittragen. Das für den Klimaschutz ehrgeizige Ziel will sie offensiv -z.B. für Solarenergie- unterstützen, denn Beratung und Unterstützung für den Bürger ist dringend nötig. und sollte auch bezahlbar sein.
Das nach wie vor leidige Thema des Nahverkehrs im Raum Karlsruhe und Rhein-Neckar sollte die Grenze endlich abgeschafft werden und eine Lösung gefunden werden, das würde den ÖPNV attraktiver gestalten. Schließlich steht es in unserer Verantwortung sozial und klimafreundliche Lösungen aufzuzeigen und zu gestalten. Da die Wohnraumsuche für junge Familien so gut wie aussichtslos im entfesselten Immobilienmarkt ist gehört zur sozialen Aufgabe ca. 500tausend Wohnung/Jahr zu bauen. Es stehen somit Veränderungen hin zu ordentlichem Lohn/Mindestlohn Der Schließlich gab es nie soziale Verbesserung ohne die SPD.